Kategorie:C++

Aus C++_PHP_und_mehr
Wechseln zu: Navigation, Suche

Objektorientierte Programmierung mit C++

Objektorientierte Programmierung im Vergleich

  • prozedurale Programmierung legt den Schwerpunkt auf den Programmablauf, Daten werden getrennt betrachtet. Prozeduren (Funktionen) bieten die Möglichkeit, das Programm in handliche Einheiten zu teilen.
  • objektorientierte Programmierung definiert Objekte mit Attributen (Eigenschaften) und Methoden (Funktionen). Ein Programm entsteht durch das Zusammenwirken der Objekte. Klassen schaffen Vorlagen für die Objekte. Der Programmablauf ist nicht immer eindeutig erkennbar.
  • funktionale Programmierung löst alles mit Funktionen im mathematischen Sinne.
  • usw.

Vorteile der objektorientierten Programmierung

  • Modularisierung: Klassen/Objekte zerlegen das Programm in handliche Einheiten.
  • Abstraktion: Objekte bieten dem Nutzer (das Programm) eine Schnittstelle zur Anwendung, die eigentliche Realisierung bleibt verborgen.
  • Vererbung: Es kann Funktionalität hinzugefügt werden, ohne den Ursprung zu verändern.
  • Datenkapselung: Es können Lese- und Schreibberechtigungen auf Daten realisiert werden.
  • Wiederverwendbarkeit: Klassen bieten wegen ihrer hohen Abstraktion eine einfache Methode, auf bereits realisierte Lösungen zurückzugreifen. Vererbung erleichtert eventuelle Anpassungen.
  • Link auf eine sehr schöne Erläuterung zur Objektorientierten Programmierung

Warum C++? Warum nicht!

  • optimiert sowohl für objektorientierte als auch prozedurale Programmierung
  • maschinennahe Programmierung wird unterstützt
  • eindeutige Syntax
  • starke statische Typisierung, eigene Typen möglich und erwünscht
  • generische Programmierung

Eine Kurzübersicht C / C++ von Prof. Dr. Thomas Hoch.

Anwendung von C++

Tutorial Basis / Konsole

MS-Windows

Qt